06.07.16 „Missing Objects“

„Missing Objects“ Workshop von Bao-Nghi Droste & Thomas Schnur

06.07.16, 10 bis 19 Uhr, zeitraumexit

In dem Workshop Missing Object werden die beiden Designer Bao-Nghi Droste und Thomas Schnur gemeinsam mit den Workshop-Teilnehmern auf die Suche nach dem fehlenden Objekt gehen. Dabei könnte es sich ganz pragmatisch um ein fehlendes Objekt im Haushalt handeln oder aber beispielsweise ein im übertragenen Sinne fehlendes Objekt in unserer Gesellschaft.

Bao-Nghi Droste wurde in Stuttgart geboren und wuchs in Heidelberg auf. Nachdem Abschluss der Schreinerlehre begann er 2001 das Industriedesign-Studium in Darmstadt. Bereits während des Studiums sammelte er Erfahrungen in renommierten Büros bei Werner Aisslinger in Berlin, Hannes Wettstein in Zürich und Daniels & Koitzsch in Darmstadt. Nach seinem Diplom im Jahr 2007 zog es ihn zurück nach Heidelberg, wo er kurze Zeit später sein eigenes Studio eröffnete.

Seitdem arbeitet er an unterschiedlichsten Projekten für verschiedene Kunden in den Bereichen Interior- und Industrialdesign.
Seine Arbeiten wurden auf nationalen und internationalen Plattformen des Designs präsentiert. Darunter die IMM Cologne, Salone del Mobile Mailand sowie DMY Festival Berlin. Desweiteren wurden seine Arbeiten in der Fachpresse aus aller Welt zahlreich veröffentlicht. Ua Wallpaper, Intramuros, Elle Decoration, AD Magazine, Surface Magazine, Dezeen etc.

Thomas Schnur (*1983) hat nach einer Ausbildung zum Tischler, Produktdesign an der Fachhochschule Aachen studiert. Während seiner Studienzeit arbeitete er unter anderem für Mathieu Lehanneur in Paris und studierte an der École Supérieure d’Art et Design de Saint Étienne. Seine Arbeiten wurden bereits auf zahlreichen nationalen und Internationalen Plattformen des Design präsentiert. Darunter die IMM Cologne, Maison et Objet Paris, Salone del Mobile Mailand, ICFF New York und BODW Hong Kong.
2014 wurde Thomas sowohl für den German Design Award als auch den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert. Zudem erhielt er eine Special Mention von der Jury des Design Report Award.

Zielgruppe des Workshops:
Interessierte aus der Kreativwirtschaft
Quereinsteiger
Orientierungssuchende mit Schulabschluss

Tickets online kaufen

Zurück zum Programm